September 2017

 

Immer Mittwochs heißt es heuer „WIM“, wir musizieren!

Zum Start gibt es einen musikalischen Spaziergang durchs Klassenzimmer mit Schlägeleinsatz auf Boden, Tische, Stühle... Was für ein Sound!

Auch die „Schlägel-Rücken-Massage“ finden alle toll.

 

 

 

Die Klasse 1/2d hatte auch großen Spaß bei

der Aktion

„Apfelsaft aus eigener Kraft“.

 

Herzlichen Dank an alle Eltern,

die tatkräftig Äpfel angeliefert haben,

 obwohl die Ernte heuer so gering ist!

Oktober 2017

 

So manche Regenpause muss im Klassenzimmer verbracht werden.

Die Kinder der Klasse 1/2d sind jedoch sehr einfallsreich und genießen es, sich kreativ zu betätigen.

November 2017

 

Die eifrigen Musikanten üben fleißig für die bevorstehende Weihnachtsfeier.

Beim Umgang mit Instrumenten ist gemeinsame Disziplin und genaues Zuhören nötig.

Deshalb heißt es zwischendurch immer wieder: Antenne auf Empfang!

 

Dezember 2017

 

Mit großer Hingabe basteln, gestalten und malen wir allerhand Kunstwerke zum Thema „Weihnachten“.

Neben dem anstrengenden Arbeiten in Mathe, Deutsch und HSU ist das für die Kinder ein willkommener Ausgleich.

Die Vorfreude auf das große Fest lässt ihre Augen leuchten. Sehr liebevoll fertigen sie kleine Geschenke und Karten für ihre Familien.

Februar 2018

 

Der „Spiele-Tag“ war ein Highlight für alle Kinder.

Bei den unterschiedlichsten Spielen konnten sie Geschicklichkeit, Teamgeist, Konzentration und Strategie unter Beweis stellen.

Herzlichen Glückwunsch: Es gab nur Gewinner!

Fasching 2018

 

Am letzten Tag vor den Faschingsferien verwandelte sich unsere Schule in ein lustiges Haus voller Narren.

Die Kinder kamen in tollen Kostümen und waren alle bestens gelaunt.

Auch die Lieblings-Kuscheltiere der Klasse 1/2d durften an diesem Tag dabei sein und mit eigenen Augen sehen, wohin ihre menschlichen Freunde wochentags nach dem Aufstehen immer gehen.

Nach einer Vorstellungsrunde im Morgenkreis erlebten sie den Schulunterricht mit.

Als um 10 Uhr jedoch lautstark Musik im Gang ertönte, mussten die Kuscheltiere schnell in der Transporttasche verschwinden.

Jetzt hieß es nur noch „Helau, helau!“.

Der Gaudiwurm zog durchs ganze Schulhaus bis hinein in die Turnhalle, wo zu fetziger Faschingsmusik getanzt wurde und kleine Vorstellungen gegeben wurden.

Ein herrlicher Spaß für alle!

März 2018

 

„Gesundes Frühstück“

 

Schwer bepackt kamen am 08. März zwei sehr nette Pädagogen vom Biosphärenreservat Rhön zu uns ins Klassenzimmer.

Sie erarbeiteten mit den Kindern, wie sich ein rundum gesundes Frühstück zusammensetzt.

Anhand eines anschaulichen Tafelbildes und altersgemäßer Rahmengeschichten wurden die theoretischen Hintergründe für die Schüler schnell klar.

Auch die schwierigen Begriffe „regional“ und „saisonal“ wurden greifbar.

Nun durften die Kinder die mitgebrachten Zutaten benennen, ordnen und zubereiten.

Ein jeder war begeistert vom Geschmack der leckeren Müsli-Kreationen.

Die Zutaten Getreide, Milch, Obst wurden individuell gemischt.

In Ergänzung mit Tee, Wasser oder Fruchtsaftschorle schmeckte es allen in unserer Klassengemeinschaft richtig gut.

Die anschließenden Bewegungsspiele im Pausenhof regten die Verdauung an und gaben die Energie  frei :-)...

Ein sehr lehrreicher, gelungener Schulvormittag!

Aktion saubere Landschaft

Bei herrlichem Wetter starteten die Kinder der Klassen 1/2b und d am 20. April zu einer Wanderung entlang des Kellerbaches.
Das Hochwasser im Winter hatte viel Unrat angespült, welcher von den fleißigen Händen eingesammelt und anschließend entsorgt wurde.

GESCHICHTEN HAUTNAH

Am 24.04.2018 besuchte uns die Autorin Sylvia Schopf. Alle Kinder unserer Schule - so auch die Klassen 1/2c und d - lauschten sehr interessiert, als die Schauspielerin und Schriftstellerin von ihrem Beruf erzählte.
Noch aufregender wurde es, als sie eine Geschichte aus ihrem Buch "Peppi Pepperoni" vorspielte und erzählte.
Gekonnt bezog sie das junge Publikum in ihre Vorstellung ein.
Ein wertvolles Erlebnis für uns alle und ein gelungener Beitrag, um die spannende Welt der Bücher für unsere Schüler greifbar zu machen.

 

Bauernhof-Erlebnistag

 

Einen Schultag der besonderen Art erlebten wir am 13.07.2018:

Familie Schneider hatte uns zur Bauernhoferkundung eingeladen.

 

Gleich zu Anfang stand „Kühe melken“ auf dem Programm.

Bauer Karl führte die Kinder in Kleingruppen in die Melkstraße, wo jedes Kind unter seiner Anleitung per Hand melken durfte. Seine Frau und sein Sohn halfen  ebenfalls mit, so dass die Schüler eine Menge an Informationen erhielten. 

Wir bestaunten die mächtigen Kühe aus der Froschperspektive, weil die Tiere erhöht standen. So konnten wir nicht nur gefahrlos ans Euter fassen, sondern auch die dicken Milchstränge am Kuhbauch bewundern und verstehen, wie die Milch ins Euter gelangt. Natürlich kam die Melkmaschine ebenfalls zum Einsatz, gleichfalls der Wasserschlauch zur Entfernung plötzlich herabplatschender brauner Masse :-) sowie die Wellness-Wasserberieselung von oben, welche die Kühe an heißen Tagen von den lästigen Fliegen befreit.

Die Kühe äugten teilweise etwas erstaunt auf die zahlreichen Melkhelfer, ließen aber alles geduldig über sich ergehen.

 

Nach dem Melken sammelten sich alle Kinder im Stall, um die Kühe noch einmal genau zu betrachten.

Von wegen „Alle Kühe sehen gleich aus!“:

Frau Schneider erklärte uns, dass man sie sehr gut von einander unterscheiden kann. 

Zwar hat jede einen eigenen Namen, aber auch eine andere Fellmusterung.

Besonders leicht kann man sie außerdem an ihren „Frisuren“ unterscheiden. Vor allem die Behaarung der Ohren und die Art des Schopfes („der Pony“) sind bei jeder Kuh anders.

Und tatsächlich fanden wir gelockte oder glatte, lange, kurze, dichte wie auch lichte Fellformen – ganz ohne Styling: sie sahen alle toll aus!

 

Nun stand der Weideaustrieb an.

Routiniert und glücklich trotteten die ausgeglichenen Tiere ihres Weges auf die Weide.

Die Kinder folgten mit Sicherheitsabstand. 

Wir staunten, wie entspannt und geordnet die Kühe liefen! Da gab es gar kein Gedrängel und Geschubse...: vorbildlich!

Ab jetzt wird unsere Merkhilfe bei gemeinsamen Gängen durchs Schulhaus lauten: „Wir laufen so schön wie die Kühe vom Schneider-Hof!“

 

Wieder zurück am Hof stürzten sich einige Kinder begeistert auf den vorhandenen „Kinder-Fuhrpark“.

Der großflächige Hof lud förmlich dazu ein, mit Tretbulldog etc. „Landwirt“ zu spielen.

Andere suchten lieber wieder den Stall auf, in dem unter anderem Bulle Ingo wartete. 

Das außergewöhnlich zahme Exemplar erhob sich gemächlich aus seinem goldenen Strohbett und ließ sich unter Aufsicht von Herrn Schneider sogar durch die Gitterabsperrung streicheln.

Alle Kinderherzen schlugen höher beim Betrachten der jüngsten Kälbchen, der Nachwuchs-Hühnerschar, der Stallhasen oder der freundlichen Hofhündin Bella... 

Überall wurde gestreichelt, gefüttert, bestaunt und tierisch nett gesprochen!

 

Nach der Stallbesichtigung  war es Zeit für eine Stärkung.

Frau Schneider hatte mit Hilfe von Frau Schmitt, die uns an diesem Tag auch als Aufsichtsperson grandios unterstützte sowie mit einigen anderen Muttis ein wunderbares Frühstück gezaubert:

Milch von den eigenen Kühen, Laugenkastanien, bunte Muffins, frisches Obst, Gemüsesticks mit Dip … LECKER!

 

Frisch gestärkt widmeten wir uns nun dem Maschinenpark. Neben all den Traktoren, Anhängern, Pressen, Wendern usw. war der Mähdrescher besonders eindrucksvoll, weil er noch gigantischer ist, wenn man direkt daneben steht.

Die Vorgänge der Kornreinigung bzw. -sortierung wurde erklärt und der Berg fertiger Körner bestaunt.

Auch hier übte das natürliche Material eine unglaubliche Anziehungskraft auf die Kinder aus: Die Körner berühren, sie durch die Finger rieseln lassen.... 

Was für ein haptisches Erlebnis! 

Wir konnten mit Mühe verhindern, dass die gesamte Schulklasse ein Ganzkörperbad im Körnerhaufen gemacht hat!

 

Die vorbereiteten Arbeitsblätter zur Bauernhoferkundung blieben jedenfalls im Rucksack der Lehrerin. Sie waren völlig überflüssig! Wer braucht schon Blatt und Stift, wenn man Lehrstoff endlich mal tatsächlich „begreifen“ kann?!

 

Im Unterricht hatten wir uns vorab einige Expertenfragen überlegt, die wir unbedingt noch stellen wollten.

Bereitwillig gab Familie Schneider über alles Auskunft, was die Kinder noch interessierte.

 

Dann hieß es Abschied nehmen.

Das war schwierig, denn keiner wollte zurück zur Schule. Es gäbe noch so vieles zu entdecken...

Wir erwischten gerade noch unseren Schulbus und nahmen viele unvergessliche Eindrücke mit.

Zurück im Schulhaus brachten die Kinder samt Lehrerin unisono auf den Punkt:

Das war das Highlight des Schuljahres 2017/18 und somit der schönste Schultag!

 

HERZLICHEN DANK AN DEN SCHNEIDER-HOF!

 

Uhrzeit (MEZ)

 

Grundschule Burkardroth

 

Steinbergstraße 44

97705 Burkardroth

Tel:09701 383

Fax:09701 8633

Tel. Schulhaus Lauter:

09734 394

FAX Lauter: 09734 1651

E-Mail:

verwaltung@gs-burkardroth.de

(c) Mondkalender
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Burkardroth