Willkommen in der Grundschule Burkardroth!

Sportfest am 25.+26.06.2024 in Premich

Hallenfußballturnier der Mädchen 2024                                 Klassen 3 und 4 aus Lauter

Am 13.03.2024 fand das Hallenfußballturnier der Mädchen in Hammelburg statt. Natürlich haben auch dieses Jahr
Mädchen, der Grundschule Burkardroth, aus der 3. und 4. Klasse teilgenommen.
Zur Stärkung gab es nach der Schule erst einmal Nudeln und Tomatensoße. Standesgemäß bekleidet mit unseren
wunderschönen neuen Trikots sind wir dann nach Hammelburg gefahren worden. Dort gab es spannende Spiele.

In den ersten beiden Spielen der Vorrunde haben wir jeweils 1:0 gewonnen. Durch die beiden Siege waren wir in unserer Gruppe auf dem ersten Platz und durften dann das letzte Spiel, das Finale, gegen Wartmannsroth, spielen. Am Ende haben wir leider 4:0 verloren und sind damit zweiter Platz geworden. Wir können trotzdem sehr stolz auf uns sein! Wir hatten einen schönen Tag in Hammelburg.


                                                                                                                   geschrieben von Josefine Schlereth, 4c

Bewegte Pause So eine Überraschung ...

"Was ist denn das für eine Musik?"

Mit erstaunten Gesichtern kamen die Kinder in den Pausenhof gelaufen und kurze Zeit später hörte man Rufe: "Der Tino ist da!"

Im Rahmen der Aktion "Bewegte Pause" trafen sich alle Kinder und ihre Lehrerinnen auf dem Hartplatz, wo die Mitarbeiter/innen der Tanzschule "Tinos Danceworld" ihre Musikboxen aufgebaut hatten. Und dann ging's los:

Sofort erinnerten sich die Schüler/innen an die Moves der Songs, die sie in der Tanz-Projektwoche im Sommer eingeübt hatten und auch die Erstklässer machten begeistert mit.

Und natürlich durfte am Ende unser Schultanz nicht fehlen.

"Das war eine tolle Pause!" und "Kommen die morgen wieder?" waren nur einige Äußerungen der Kinder, bevor es wieder mit dem Unterricht weiterging.

 

Wenn die ganze Schule tanzt!

Zum Ende des Schuljahres 2022/2023 fand an der Grundschule Burkardroth, mit den Schulhäusern Premich und Lauter ein Projekt der Superlative statt. 

Die in Bad Kissingen ansässige Tanzschule "Tinos Dance World" hat zusammen mit der Grundschule Burkardroth zunächst an eine Aktion "bewegte Pause" gedacht. Daraus wurde nach langer und intensiver Planung und monatelanger Vorbereitung nun eine ganze Projekt Woche.

Gemeinsam mit sieben ausgebildeten Tanzlehrerinnen kam Tino in der Woche vom 19.06.-23.06.2023 an beide Schulhäuser. Hier wurden verschiedene Gruppen gefunden, die nach Altersstufen gebildet wurden.
Jede Gruppe erhielt den Namen eines Tieres, welches in der Rhön beheimatet ist. Dies wurde ganz bewusst gemacht, um dem Titel der Umweltschule entsprechende Bedeutung zu geben. Zu den Tieren zählten unter anderem die Wiesenpieper, die Rhönschafe oder auch die Berghexen.
Und es ging dabei natürlich nicht nur um das Tanzen an sich.
Ein wesentlicher Bestandteil waren insbesondere die sozialen Kompetenzen, das Miteinander und zwischenmenschliche Interaktionen
mit dem Tanz und anderen kleinen Aufgaben zu optimieren. 

Eine Woche dröhnten also die Boxen der Musikanlagen durch Lauter und Premich. So laut, dass auch die angrenzenden Nachbarn und Kindergärten einen neugierigen Blick auf die Schulgelände warfen und zuschauten.
287 Mädchen und Jungen waren sehr schnell motiviert und lernten begeistert Schritt für Schritt gleich mehrere Choreografien. Selbst bei großer Hitze waren die Kids voll dabei und haben Vollgas gegeben. Das wurde während der Generalprobe durch ein kleines Eis für die Schüler und die Tanzlehrer belohnt. Auch sie gaben Alles und waren nicht weniger motiviert.
Diese Woche endete jedoch nicht nur mit einem "schön war's und tschüss". 

Denn am Freitag stand das große gemeinsame Sommerfest der Schule an. Und hier sollten sich die Mühen, der Schweiß und die schmerzenden Füße der letzten Tage so richtig auszahlen. 

Eine 90-minütige Abschlusstanzshow sollte den rund 1500 Gästen aus Eltern, Geschwistern und Co. zeigen, was die Kinder draufhaben. 

Das Wetter meinte es allerdings zunächst nicht gut mit den Kindern und Organisatoren. 

Noch am Donnerstagabend bei den ersten Vorbereitungen und dem Aufbau schien Nichts den blauen Himmel trüben zu können. 

Am Freitagmorgen sah es jedoch ganz anders aus!

Die Organisatoren der Tanzschule, des Elternbeirates und die Helfer aus Kreisen der Eltern standen im Regen. Der immer wieder böige Wind machte es nicht leichter. 

Nichtsdestotrotz ging es los. Pavillons, Zelte, die Hüpfburg und die Technik, die für ordentlich Sound sorgen soll, wurde aufgebaut, ebenso die Kaffeebar, Grill- und Getränkestationen.

Die Kinder gaben beim letzten Test nochmal alles. Jedoch zunächst noch in der Sporthalle, mehr ließ der Regen in diesem Moment nicht zu.


13:50 Uhr……noch zehn Minuten bevor die Tore sich für die Gäste öffnen, hört der Regen endlich auf. Alles ist vorbereitet und die Tänzer fiebern ungeduldig in Ihren jeweiligen Outfits dem Start der Show entgegen.

Tino ist schon in Aktion und sorgt auf der Tanzfläche für Stimmung und Bewegung bei den Gästen. Nach einer kurzen Begrüßung der Rektorin, Frau Claudia Klaas, ist es aus Sicht der Kinder endlich so weit.

15.10 Uhr geht es los. Nachdem die Eltern nun auch aufgewärmt sind, startet die erste Gruppe ihre Performance.

Bei trockenem Himmel geht es Schlag auf Schlag. Nach knapp 90 Minuten sind die Schüler mit ihren individuellen Gruppentänzen durch. Dabei wurden sie mit einer Kamera und Drohne durch einen Profi von 
“Scala.film” begleitet, der jeden Tanz, jede Bewegung und Emotion der Kinder aufgenommen und eingefangen hat. 

Es folgt das Schullied, gesungen von allen Schülern, das eigens von Frau Nöth geschrieben wurde.

Nun steht das große Finale unmittelbar bevor. Christian „Otti“ Ott von Ton-Licht Ott in Bad Neustadt, der Tontechniker, der mit seinem Equipment für einen mächtigen Sound sorgt,

dreht den Pegel und die Bässe noch einmal ein Level höher.
Das große Finale mit dem Schultanz bildet den Tänzerischen Höhepunkt und Abschluss. Nun stehen alle 287 Kinder und ihre Lehrer gemeinsam auf der Tanzfläche und geben zusammen nochmal alles. Und auch die Tanzlehrer mischen sich mit in die Menge.

Nach dem letzten Lied braust tosender Applaus auf. Das Publikum jubelt und feiert alle Akteure dieser grandiosen Show.

Ein Moment mit Gänsehauteffekt, der mit Sicherheit nicht in Vergessenheit geraten wird.


Nach erfolgter Aufführung begrüßte der Schirmherr Bürgermeister Daniel Wehner die Kinder und Gäste. Er zeigte sich beeindruckt von den Leistungen aller Akteure.

Als weiteres Highlight präsentierten die Schüler der Klasse 4c die neuen Fußballtrikots der Schulmannschaft. Diese wurden von der Zahnarztpraxis „Rhönzahn“ und „Rhönoptik“ gesponsert. Vielen Dank dafür!

Musikalisch zeigte die Schulband im Innenhof der Schule, unter Leitung von Frau Nöth, ihr Können bei einem Platzkonzert und erhielt den verdienten Applaus. 

Ergänzt wurde das Ganze natürlich durch ein entsprechendes Rahmenprogramm mit einer hervorragenden Bewirtung mit Steak und Wurst vom Grill, einer großen Kuchenauswahl, dem Eismobil, der Hüpfburg sowie der Polizeistreife aus Bad Kissingen, die sich gern den Fragen der kleinen und großen Gäste annahm und allen Interessierten das Polizeieinsatzfahrzeug auch von innen zeigte. 

Die Tombola war dann der Abschluss des Sommerfests An dieser Stelle nochmal einen “Herzlichen Dank” an alle Sponsoren, die für die Tombola Preise zur Verfügung gestellt hatten. 

Am Ende des Tages war es ein riesiger Erfolg, aber auch eine fordernde Woche für alle Beteiligten. 

Danke nochmal an Tino und sein Team von Tinos Dance World,  bestehend aus Ina, Mandy, Tina und den extra angereisten Tanzlehrerinnen Verena von „Chance to Dance“ in Meiningen, und Franziska vom „Tanzstudio Stein“ in Bamberg.

Zu allerletzt noch ein dickes Dankeschön an die vielen Bäckerinnen und Bäcker, Grillmeister, Kaffeekocher, Getränkeausschänker, Auf- und Abbauer, Materialfahrer, die Hausmeister und die Reinigungskräfte.

Ohne Euch wäre ein solches Fest nicht möglich gewesen.

Das größte Lob gilt aber natürlich den Kindern, die in dieser Woche wirklich Großes geleistet haben und über sich hinausgewachsen sind.

 

 Umweltschule in Europa

Internationale Agenda 21-Schule

Zum 14. Mal werden wir für unser Engagement vom bayerischen Umweltministerium als "Umweltschule in Europa" ausgezeichnet. In diesem Schuljahr fand die Auszeihnung in Form eines Live-Streams am 07.12.2022 von 10.30 bis 12.00 Uhr statt.

Druckversion | Sitemap
© Grundschule Burkardroth