Adventsfeier

Es ist schon Tradition, dass sich alle Klassen am Montagmorgen zu einer gemeinsamen Adventsfeier im Schulhaus treffen. Es wird gesungen und es werden Geschichten erzählt.

 

Zum 1. Advent brachte uns Frau Schmitt die Geschichte von der Heiligen Barbara nahe:

Barbara wurde wegen ihres Glaubens von ihrem eigenen Vater angeklagt und zum Tode verurteilt. Zur Erinnerung stellen wir am 4. Dezember Kirschbaumzweige in eine Vase. Diese blühen dann an Weihnachten.

 

Frau Middel las eine Geschichte vor, wie es damals in der Rhön so war:

Es war viel kälter und gab mehr Schnee in der Rhön. Der Schnee auf den Straßen wurde von einem pferdebespannten hölzernen "Räumschlitten" zu mannshohen Schneemauern zusammengeschoben. An den Fenstern wuchsen Eisblumen, die Kinder beobachteten die Vögel am Vogelhaus. Die Männer schnitzten Holzschuhe - das war damals die wichtigste Fußbegleitung der Rhöner. Bei Einbruch der Dunkeltheit wurden dann die Tiere im Stall gefüttert.

An den adventlichen Abendstunden wurde eine Kerze auf den Tisch gestellt und der Großvater las aus der Bibel oder aus Heiligenlegenden vor. Es wurde immer des jeweiligen Tagesheiligen gedacht, aberr im Mittelpunkt stand das Warten auf die Geburt des Christkindes. Der Großvater gestaltete diese Geschichten oft soi spannend, dass es die Kinder kaum bis zum nächsten Mal abwarten konnten. Danach wurde dann ein Adventslied gesungen.Großmutter und Mutter strickten danach, der Großvater schnitzte Figuren für die Krippe oder Weihnachtsgeschenke für andere. Die Kinder formten manchmal Figuren mit Wachskugeln, aber es war auch eine Freude, dem Großvater zuzuschauen.

Der herrliche Duft von Bratäpfeln zog durch die Luft. Es ging immer rechtzeitig ins Bett, da am nächsten Morgen sehr früh das Rorate-Amt "rief". Durch Kälte und Schnee musste man zur Dorfkirche stapfen.

 

 

In den Pausen wird es nun nicht mehr langweilig...

Mit großer Freude wurden von den Kindern die neuen Spielgeräte, die vom Elternbeirat spendiert wurden, entgegengenommen und in der Pause gleich ausprobiert.

Vielen Dank an den Elternbeirat !

Schulfasching in Premich

Das hat schon Tradition:

Wie jedes Jahr feierten wir am letzten Tag vor den Ferien alle zusammen Fasching!

Mit der Polonaise durch’s Schulhaus ging‘s los und dann ab in die Turnhalle zum Tanzen und Spaß haben. Die 3. Kl. und die 4b brachten alle mit Bewegungsliedern zum Schwitzen und die 4a mit gespielten Witzen zum Lachen.

Der Zauberer war da

Lebensläufe 2018

Uhrzeit (MEZ)

 

Grundschule Burkardroth

 

Steinbergstraße 44

97705 Burkardroth

Tel:09701 383

Fax:09701 8633

Tel. Schulhaus Lauter:

09734 394

FAX Lauter: 09734 1651

E-Mail:

verwaltung@gs-burkardroth.de

(c) Mondkalender
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Burkardroth