Powerfrühstück

Wir beobachten Pflanzen und Tiere an heimischen Gewässern

 

Die Klasse 4c beschäftigte sich im Rahmen des HSU - Unterrichts während der letzten Monate und bereits in der 3. Klasse mit dem Thema „Wasser“.  Die vergangenen Wochen wurde das  Thema: Gewässer behandelt.

Voraus ging die Unterscheidung fließender und stehender Gewässer am Anfang des Schuljahres.

Um das Thema: „Stehende Gewässer“ anschaulich aufzugreifen, besuchten die Schüler im Mai den zwischen den Ortteilen Lauter und Katzenbach gelegenen Teich in unmittelbarer Nähe des Schulhauses. Die Viertklässler hatten den Auftrag, die im Schulbuch und zuhause im eigenen Gartenteich gefundenen Pflanzen und Tiere zu sichten  bzw. zu erkennen.

Durch die unterschiedliche Abhängigkeit, der am Gewässer lebenden Tiere, konnten ohne weiteres die 3 Gewässerzonen eines Teiches oder Sees bestimmt werden. Da im Mai nur ein geringer Teil, der am Gewässer üblich lebenden und wachsenden Tiere und Pflanzen ausgemacht werden konnte, beschlossen die Mädchen und Jungen von sich aus, den Teich in festgesetzten Zeitabständen in Gruppen zu besuchen und ihre Beobachtungen festzuhalten und im Unterricht zu präsentieren.

Jeder Schüler fertigte zu einer Pflanze oder einem Tier ein Referat an und erstellte für das Klassenzimmer ein Plakat mit Beschreibungen und Fotos des von ihm/ihr gewählten Themas. Die Schüler entnahmen dem Internet, Nachschlagwerken und Bestimmungsbüchern unserer Schulbücherei die nötigen sachdienlichen Informationen. Dabei war es den Referenten überlassen, in welcher Weise sie das Referat anfertigten und mit welchem Schwerpunkt sie das Thema bearbeiteten. So kamen keine stereotypen Vorträge zustande, sondern interessante und die unterschiedlichsten, auch den Leistungsgrad der einzelnen Schüler ent-sprechenden, Präsentationen.

Die Referate wurden in kurzer zeitlicher Abfolge vor der Klasse  gehalten und von der Klassenkonferenz bewertet.

Der Besuch eines Karpfenteichs in einem weiteren Ortsteil unserer Marktgemeinde soll sich anschließen.

Die Schüler zeigten großes Interesse an diesem Thema. Während des Unterrichts wurde bewusst, das Eingriffe des Menschen in dieses komplexe Ökosystem unsere unmittelbare Umwelt (sei es durch Verschmutzung, Überdüngung oder Trockenlegung heimischer Feucht-gebiete) äußerst negativ beeinflussen. Eine besonders erfreuliche und nachhaltige Wirkung dieser Unterrichtssequenz darf das Anlegen eines Teiches durch eine Schülerin zuhause im eigenen Garten gewertet werden.

 

Uhrzeit (MEZ)

 

Grundschule Burkardroth

 

Steinbergstraße 44

97705 Burkardroth

Tel:09701 383

Fax:09701 8633

Tel. Schulhaus Lauter:

09734 394

FAX Lauter: 09734 1651

E-Mail:

verwaltung@gs-burkardroth.de

(c) Mondkalender
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Burkardroth