Ernährung

Das Thema „Ernährung“ wurde im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts immer wieder behandelt. So fand es seinen Platz in den Themenbereichen „Obst und Gemüse“, „Lebensraum Hecke“, „Streuobstwiese“ und als eigenständiges Thema. Besonderer Wert wurde hierbei immer auf den umwelterzieherischen Gedanken gelegt. Anhand einiger Beispiele wurde eindrucksvoll aufgezeigt, wie zum Beispiel das Verwenden saisonaler und regionaler Produkte sehr schnell zu einer Verkleinerung des persönlichen ökologischen Fußabdruckes führen kann. Am Schluss stand die Einsicht, dass man nicht alle Produkte rund um das Jahr kaufen sollte, sondern nur dann, wenn die Transportwege nicht zu lange sind. Anhand des Lebensraumes Hecke wurde aufgezeigt, dass uns auch die Natur viele Rohstoffe zur Herstellung von Lebensmitteln liefert. Dies wurde dann am Beispiel des Apfels noch einmal vertieft. Auf der gemeindeeigenen Streuobstwiese wurde der ganze Prozess der Apfelsaftgewinnung mit Hilfe des Biosphärenreservats sehr anschaulich und erlebnisorientiert durchgeführt. Hervorgehoben wurde hier auch die Bedeutung von Streuobstwiesen als Lebensraum für verschiedene Tiere. Schließlich wurden alle diese Bereiche noch einmal im Gesamtthema „Ernährung“ aufgegriffen und vertieft, wobei hier der gesundheitliche und ethische Aspekt im Mittelpunkt standen. Mit Hilfe verschiedener Versuche wurde anschaulich erarbeitet, in welchen Nahrungsmitteln Fett, Stärke und Zucker zu finden sind. Weitere Inhalte waren dann die Ernährungspyramide, eine gesunde Ernährung, und das Bewusstsein für den richtigen Umgang mit Lebensmitteln. Esskultur und richtiges Verhalten bei Tisch waren ebenfalls wichtige Punkte bei der Behandlung des Themas. Schon seit Beginn des Schuljahres fand 10 Minuten vor Beginn der regulären Pause eine „Esspause“ statt. So konnten die Kinder in aller Ruhe an ihrem Platz essen und sich später austoben. Dadurch wurden auch weniger Pausenbrote weggeworfen. Einmal im Monat fand das „Gesunde Pausenfrühstück“ statt. Hier bereiteten die einzelnen Klassen zusammen mit den Eltern im Wechsel leckere Pausenbrote, Obstspieße, Jogurts, Fruchtquark und ähnliches vor. Auch hier wurde immer auf regionale und saisonale Produkte Wert gelegt. Gelegentlich wurde aber auch auf die Produkte aus dem Schulgarten zurückgegriffen. An Weihnachten wurden leckere Plätzchen gebacken.

Uhrzeit (MEZ)

 

Grundschule Burkardroth

 

Steinbergstraße 44

97705 Burkardroth

Tel:09701 383

Fax:09701 8633

Tel. Schulhaus Lauter:

09734 394

FAX Lauter: 09734 1651

E-Mail:

verwaltung@gs-burkardroth.de

(c) Mondkalender
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Burkardroth