Gesunde Ernährung

Die Darstellung der Ernährungspyramide bot uns einen anschaulichen Einstieg in die Thematik. In Gruppenarbeit „untersuchten“ die Kinder die einzelnen Lebensmittelbereiche, indem sie die passenden Nahrungsmittel benannten und erste Vermutungen anstellten, warum die verschiedenen Abschnitte unterschiedlich groß sind. Der nächste Schritt war die Benennung mit Oberbegriffen und die Zuordnung der Lebensmittel. Die Unterscheidung von pflanzlicher und tierischer Nahrung schloss sich an und so manches Lebensmittel, wie z. B. Nudeln, verursachte interessante Diskussionen über die verschiedenen Zutaten. 

 

Um sich dem Lernziel „Regeln für eine ausgewogene Ernährung“ weiter zu nähern, führten wir als nächstes die Fettprobe durch. Nach der Vermutungsphase, welche Nahrungsmittel wohl Fett enthalten, betätigten sich die Schüler als Fettdetektive und untersuchten mit Hilfe von Löschpapier Milch, Nüsse, Wurst, Butter, Öl, Apfel und Wasser. Die einzelnen Fettflecken wurden begutachtet und verglichen und vor allem die Tatsache, dass in Nüssen Fett enthalten ist, versetzte viele Kinder in Erstaunen. Die Bedeutung von Fett als wichtigem Nährstoff für die Energielieferung wurde anschließend besprochen und die Tatsache, dass der Körper das, was er nicht benötigt, als Fett speichert, leuchtete den Kindern ein. 

 

Unter dem Thema „Achtung – zu viel Zucker!“ veranschaulichten wir mit Hilfe von Würfelzuckerstücken, welche Mengen von Zucker, vor allem in bei Kindern so beliebten Speisen, wie Ketschup, Cola oder Nusscreme enthalten sind. Auch in diesem Bereich wurde herausgearbeitet, dass Zucker ein wichtiger Nährstoff ist, aber ein Zuviel schädlich für den Körper ist.

 

Im Bereich der Kohlenhydrate konnten die Schüler Vorwissen einbringen und sie berichteten von Weißbrot, Körnerbrot sowie von Vollkornnudeln oder Eierspagetti. Wir besprachen den Unterschied zwischen Weißmehl und Vollkornmehl und die Kinder erkannten schnell, warum Vollkornprodukte gesünder sind, wenn die wichtigen Nährstoffe in der Schale der Getreidekörner sitzen.

Jetzt brachten wir die gewonnenen Erkenntnisse nochmals mit der Ernährungspyramide in Zusammenhang und die Bedeutung einer „ausgewogenen Ernährung“  wurde so verständlich und einprägsam.

 

Abschluss des Lernbereiches „Ernährung“ sollte unser Projekt „Wir stellen gesunde Pausenbrot-Doppeldecker her“ werden. Das regelmäßig stattfindende Powerfrühstück, das engagierte Mütter in Zusammenarbeit mit jeweils einer Klasse für die ganze Schulfamilie durchführte, bot dafür den passenden Rahmen. Gemeinsam besprachen wir, welche Zutaten sich für ein gesundes Pausensandwich eigneten, und die Kinder verwarfen kenntnisreich unpassende Vorschläge. Schließlich einigten wir uns auf eine Käse- und eine Wurstvariante und planten die Zubereitung der zwei verschiedenen Brote. Am Tag des Powerfrühstücks begannen die Schüler in Gruppen die Vollkornbrote mit Frischkäse, magerer Geflügelwurst bzw. Margarine und Käse zu belegen. Anschließend kamen jeweils noch Salatblätter sowie Tomaten, Gurken oder Paprikastreifen obendrauf. Mit Feuereifer machten sich die Kinder ans Werk und schnell waren die Platten mit Doppeldeckern belegt. Eine weitere Gruppe unterstützte die Mütter bei der Zubereitung von Erdbeer-Käse-Spießen. Rechtzeitig zum Pausenbeginn wurde das Büffet mit Doppeldeckerbroten, Spießen sowie Melonenscheiben und Müsli eröffnet. Einige der Kinder beteiligten sich auch am Verkauf. Zunächst zogen unsere Brote gegen die verführerisch leuchtenden Erdbeeren und Melonen den Kürzeren. Doch als die Brote nach der Pause in den einzelnen Klassen verteilt wurden, waren schon nach kurzer Zeit fast alle verzehrt und viele Kinder äußerten „Mann, waren die lecker!“. 

Uhrzeit (MEZ)

 

Grundschule Burkardroth

 

Steinbergstraße 44

97705 Burkardroth

Tel:09701 383

Fax:09701 8633

Tel. Schulhaus Lauter:

09734 394

FAX Lauter: 09734 1651

E-Mail:

verwaltung@gs-burkardroth.de

(c) Mondkalender
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Burkardroth