Schuleinschreibung an der Grundschule Burkardroth

 

 

Liebe Eltern der zukünftigen Schulanfänger,

                                                                                                                     

von Mittwoch, den 03.04.2019 bis Donnerstag, den 04.04.2019

 

findet im Zeitraum von 07.45 Uhr bis 11.00 Uhr in der Grundschule Burkardroth die Schuleinschreibung Ihres Kindes statt, zu der ich Sie recht herzlich einladen möchte.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden werden die Termine wie folgt aufgeteilt:

Am Mittwoch, den 03.04.2019 werden die Kinder aus den Ortsteilen Burkardroth, Frauenroth Gefäll, Premich, Stangenroth, Wollbach und Zahlbach eingeschrieben.

Am Donnerstag, den 04.04.2019 erfolgt die Anmeldung für die Kinder aus den Ortsteilen Lauter, Katzenbach, Oehrberg, Stralsbach und Waldfenster.

 

Anzumelden sind alle Kinder, die im folgenden Schuljahr erstmals schulpflichtig werden. Schulpflichtig werden alle Kinder, die am 30. September dieses Jahres sechs Jahre alt sein werden, also spätestens am 30. September 2013 geboren sind. Anzumelden sind ferner alle Kinder, die im vorigen Jahr vom Besuch der Grundschule zurückgestellt worden sind; der Zurückstellungsbescheid ist dabei vorzulegen. Die Pflicht zur Schulanmeldung besteht auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten beabsichtigen, ihr Kind vom Besuch der Grundschule zurückstellen zu lassen. Ein Kind kann auf Antrag der Erziehungsberechtigten zur Schulaufnahme angemeldet werden, wenn es nach dem 30. September 2013 geboren ist und auf Grund der körperlichen, sozialen und geistigen Entwicklung zu erwarten ist, dass es mit Erfolg am Unterricht teilnehmen wird. Bei einem Kind, das nach dem 31. Dezember 2019 sechs Jahre alt wird, ist ein schulpsychologisches Gutachten erforderlich. Die Kinder müssen an der öffentlichen Grundschule, in deren Schulsprengel sie wohnen, oder an einer staatlich genehmigten privaten Grundschule angemeldet werden, soweit nicht eine unmittelbare Anmeldung an einem öffentlichen oder privaten Förderzentrum erfolgt. Das gilt auch dann, wenn die Erziehungsberechtigten die Genehmigung eines Gastschulverhältnisses beantragen wollen.

 

Für Kinder, die im Zeitraum vom 01. Juli bis zum 30. September eines Jahres 6 Jahre alt werden, wird ein Einschulungskorridor eingeführt. Die Kinder nehmen an der Gesundheits-untersuchung und am Anmeldeverfahren teil. Die Schulen stehen den Erziehungsberechtigten mit Beratung und Empfehlung zum Zeitpunkt des besten Termins für die Einschulung zur Seite, auch eine Beratung durch andere Stellen wie z. B. durch den Kindergarten ist möglich.

Danach entscheiden die Eltern frei, ob ihr Kind zum kommenden Schuljahr oder erst ein Schuljahr später schulpflichtig werden soll.

Diese Entscheidung muss der Schule schriftlich spätestens bis zum 03. Mai vorliegen. Geben die Eltern keine Erklärung bis zum Stichtag 03. Mai ab, wird ihr Kind zum kommenden Schuljahr regulär eingeschult.

 

Da wir Ihr Kind schon bei unseren Besuchen in der Kindertagesstätte kennengelernt haben, brauchen Sie es zu diesem Termin nur mitbringen, wenn Ihr Kind bei unserem Besuch in der Kindertagesstätte erkrankt war, oder wir es aus anderen Gründen noch nicht gesehen haben.

 

Wir benötigen für die Schuleinschreibung

  • die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch,
  • die Bescheinigung der Einschulungsuntersuchung durch Arzt oder Gesundheitsamt,
  • bei getrennt lebenden Eltern die Bescheinigung über das Sorgerecht für das Kind.

 

Kinder, die auf Antrag der Eltern zurückgestellt werden sollen oder vorzeitig einzuschulen sind, werden von uns zu einer informellen Schulfähigkeitsdiagnostik eingeladen. Das gleiche gilt für Kinder, deren Schulfähigkeit noch genau überprüft werden soll.

 

Falls Sie Interesse an einer Betreuung Ihres Kindes nach Unterrichtsschluss haben, setzen Sie sich bitte mit der Kindergartenleitung Ihres Ortsteiles in Verbindung. Dort besteht die Möglichkeit Ihr Kind nach Ihren Wünschen am Nachmittag zu betreuen.

 

Bitte beachten Sie:

Schulanmeldung ist Pflicht

Erziehungsberechtigte, welche die ihnen obliegende Anmeldung eines Schulpflichtigen ohne berechtigten Grund vorsätzlich oder fahrlässig unterlassen, können nach Art. 119 Abs. 1 Nr. 1 des Bayer. Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen mit Geldbuße belegt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Claudia Klaas

Rektorin

Willkommen in der Grundschule Burkardroth!

 Umweltschule in Europa

Internationale Agenda 21-Schule

Zum 10. Mal wurden wir für das Schuljahr 2018/19 vom bayerischen Umweltministerium als "Umweltschule in Europa" ausgezeichnet. Dies nahmen wir zum Anlasss, die neue "Umweltfahne" in einer kleinen Feierstunde zu hissen.

Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch unsere Schulband unter der Leitung von Birgit Nöth. Die von Laura Friedel gegründete Umweltgruppe stellte mit Hilfe selbst gestalteter Plakate anschaulich und gekonnt Beispiele aus ihrer Arbeit vor.

Bürgermeister Bug war beeindruckt und lobte die Aktivitäten an der Schule. Gleichzeitig ermunterte er alle Schülerinnen und Schüler sich auch weiterhin so engagiert für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einzusetzen

Die Grundschule Burkardroth ist eine Schule mit Tradition, in der schon die Eltern unserer Schüler unterrichtet wurden. Das Kollegium berücksichtigt im Unterricht vielseitige Methoden und Formen des Lernens. Unser Ziel ist die Gestaltung der Schule als Ort des Lernens und Lebens, an dem sich Kinder und Erwachsene wohlfühlen, sich gegenseitig wertschätzen und gemeinsam miteinander und voneinander lernen.

 

Verankert im Schulprogramm sehen wir unsere Stärken darin, dass wir

  • selbstständiges Lernen durch offene Unterrichtsformen fördern.
  • durch eine flexible, jahrgangsgemischte Eingangsstufe den unterschiedlichen Lernständen unserer Schüler besser gerecht werden.
  • mit den Eltern in Lernentwicklungsgesprächen eine konstruktive Zusammenarbeit pflegen.
  • das schulische Lernen durch Projekte und außerschulische Aktivitäten bereichern.
  • vielfältige Feste und Aktionen an der Schule und in Burkardroth (mit-) gestalten.
  • die Zusammenarbeit mit den umliegenden Kindergärten und Schulen in Burkardroth pflegen.
  • die Sensibilisierung unserer Kinder für unsere Umwelt durch unser Projekt "Umweltschule in Europa" vorantreiben.
  • die musikalische Bildung der Schüler(innen) in Zusammenarbeit mit der Musikschule Münnerstadt im Projekt "Wir musizieren (Wim)" besonders fördern.
  • unseren Drittklässern den "Schwimmunterricht" ermöglichen.

 

Wir haben zur Zeit 11 Klassen mit 236 Schülerinnen und Schülern und 17 Lehrerinnen  einschließlich der Fachlehrerinnen und der kirchlichen Lehrkräfte. 
 

Unsere Schulhäuser

In unsere Schule gehen alle Kinder des Marktes Burkardroth bis zur 4.Klasse. Wir haben in unsererem Markt 12 Ortsteile und zwei Schulstandorte für die Grundschule.

 

Das Schulhaus im Ortsteil Lauter besuchen alle Grundschulkinder der südlich und westlich gelegenen Ortschaften unseres Marktes. Sie kommen aus Oehrberg, Waldfenster, Katzenbach, Lauter und Stralsbach. In die 3. Klasse gehen außerdem die Kinder aus Zahlbach und Burkardroth.

Die Schulkinder der nördlich und östlich gelegenen Ortschaften Frauenroth, Zahlbach, Burkardroth, Wollbach, Premich, Stangenroth und Gefäll gehen im Schulhaus in Premich zur Schule. Dort befindet sich auch die Schulleitung. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Burkardroth